Tipps für den Hund im Sommer

 

Eis für den Hund:                                  

                                                                                                  

Bananentraum

  • Naturjoghurt
  • kleinen Schuss Öl
  • etwas Honig

 

Lecker Fischeis 

  • Naturjoghurt
  • Thunfisch aus der Dose

 

Fruchteis

In kleinen Stücken

  • Apfel
  • Banane
  • Kiwi
  • Ananas
  • etwas Quark
  • Öl

und mit Wasser den Behälter auffüllen.

 

 

 

Hitzschlag beim Hund

Die ersten Anzeichen

  • extremes hecheln
  • hoher Herzschlag
  • Körpertemperatur ist hoch über 40 Grad
  • starker Speichelfluss
  • der Hund fängt an zu taumeln/Gleichgewichtsstörung
  • Erbrechen
  • Schleimhäute und Ohreninneres stark gerötet und heiß
  • der Hund ist unruhig und nervös bis hin zur Panik
  • Bewusstlosigkeit

 

Sofort handeln!!!

Was ist zu tun?

  • den Hund sofort im Schatten bringen
  • ein nasses Handtuch auf Nacken und Kopf legen
  • Trinken anbieten
  • Pfoten nass machen

Habt ihr euren Hund einigermaßen stabil bekommen bitte sofort zum Tierarzt fahren!

 

 

Hund im Sommer

Ein paar kleine Tipps für den Alltag, um es deinem Hund in der warmen Jahreszeit so angenehm wie möglich zu machen:

Habe immer ausreichend Wasser zu Verfügung für deinen Hund, gerne auch mehrere Näpfe im Haus und Garten verteilt. 

Hast du einen Hund, der nicht genügend am Tag selbständig trinkt, kannst du deinem Hund mit einem kleinen Trick gut austricksen. Mache eine Schüssel mit Wasser fertig und gebe einen kleinen Schuss Milch mit rein oder etwas Rinderblut.

Das wird deinem Vierbeiner schmecken! 🤤

 

Für unterwegs auch immer reichlich Wasser dabei haben!

Futter Barf und auch Nassfutter haben grundsätzlich viel Flüssigkeit.

Anders ist es beim Trockenfutter. Das Trockenfutter trocknet zusätzlich aus.

Daher lieber das Futter zwei bis drei Stunden vorm Verzehr gut einweichen.

 

Fellpflege

 

Die Körpertemperatur lässt sich super für den Hund regulieren, wenn er gut ausgebürstet oder so getrimmt ist, dass die Unterwolle vom Winterfell raus gekämmt ist.

Klimaanlage im Auto können auch bei Hunden Schnupfen und Erkältung auslösen .

 

 

Garten/ Freizeit/ Spaziergänge

 

Schattenplätze anbieten und keine wilden Spiele in der Mittagssonne, am besten ganz früh morgens und in den Abendstunden spazieren gehen.

Wenn es dann doch am heissen Sommertag ist, an kühlen Orten, Waldwegen oder an Orten, wo sich dein Hund zwischendurch im Wasser abkühlen kann, laufen.

Bitte vorher den Asphalt überprüfen, denn die Ballen können sehr schnell verbrennen.

 

NIE mit dem Hund Fahrrad fahren!!!

Und bitte nicht denken, dass du deinen Hund bei dieser Wärme beschäftigen musst.

Ab 30 Grad  ist der Hund mit der Wärme überfordert und er kann kollabieren.

Dein Hund weiß nicht, dass das Ball spielen, Frisbee oder ähnliche Sportaktivitäten bei der Wärme ihm nicht gut tut, deshalb übernimm bitte du die Verantwortung für deinen Hund!

Ein Hund langweilt sich nicht, er hat nur keine Ruhe gelernt 😉 zwinker 

Nach dem Besuch von Wiesen und Feldern die Pfoten und das Fell von eurem Hund nach Grannen absuchen.

Diese bohren sich in die Haut und geben fiese eitrige Entzündungen.

 

                                  

Auto

Eigentlich sollte dem normalen Menschenverstand klar sein, dass man Tiere und Kinder nicht im Auto zurück lässt, auch nicht mit offenem Fenster, auch nicht im Schatten, nicht mal für 5 Minuten!!!

 

                             

 

Wasserrute

Oft bekommt ein Hund eine Wasserrute vom langen Schwimmen oder Spielen in kühlen oder zu warmen Gewässern. Dadurch hat die Rute eine starke Belastung im Wasser durch das ausbalancieren.

 

Wie sieht eine Wasserrute aus?

               

Wie erkenne ich, dass mein Hund eine Wasserrute hat?

Aufgrund der hohen Schmerzen ist der Hund 

  • sehr unruhig,
  • Schmerzen beim Berühren,
  • schläft schlecht, setzt sich nicht mehr hin,
  • Rute wird nicht mehr eingesetzt

Vorbeugend:

  • ​​Lass deinen Hund nie lange mit nassem Fell und auf kaltem Untergrund liegen
  • Öfters mal abtrocknen oder einen Bademantel anziehen.
  • Keine langen Spaziergänge mehr unternehmen wenn das Fell so nass ist

 

Behandlung:

  • Besuch beim Tierarzt
  • Schmerzmittel vom Tierarzt
  • Wärme
  • einkuscheln
  • Wärmelampe
  • Laserbehandlung
  • Ausreichend Ruhe für deinen Hund
>> Layouts und Bilder sind urheberrechtlich geschützt <<

Nach oben