Allgemeine Geschäftsbedingungen von der Hundetagesstätte/ Gassi-Service / Hundetrainerin

Sabrina Luckow

( stand : März 2021 )

 

1. Voraussetzungen:

  • der Besitzer versichert, dass für seinen Hund eine gültige Haftpflichtversicherung besteht (Kopie)
  • Ihr Hund muss bei Aufnahme frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein.
  • 6-fach Impfung (Tollwut, Staupe, Hepatitis, Parovirose, Leptosirose und Zwingerhusten)
  • Rüden sollten kastriert oder gechipt sein
  • Hündinnen können während ihrer Läufigkeit nicht betreut werden.


2.Vertragsbedingungen:

  • zwischen den Vertragspartnern wird eine Probezeit von 3 Monaten vereinbart.
  • für das Kennenlernen und das Integrieren Ihres Hundes in die Gruppe wird ein Betrag von ..... Euro einmalig zu Beginn des Vertragsverhältnisses berechnet.
  • Sabrinas Hundetagesstätte verpflichtet sich, den -Hund verhaltensgerecht zu halten bzw auszuführen je nach dem wie alt, welche Rasse und wie der Gesundheitszustand des Hundes ist.
  • der Besitzer gibt die Erlaubnis einen Tierarzt zu besuchen, wenn dieses nötig erscheint und trägt die dafür angefallenen Kosten, die bei Abholung des Hundes beglichen werden.
  • der Besitzer bestätigt, dass sein Hund keine Gefahr für den Menschen und anderen Tieren darstellt.
  • nach Beendigung des Betreuungsverhältnisses ist Sabrinas Hundetagesstätte weiterhin berechtigt, für die Werbung oder Sonstiges uneingeschränkt Fotos und Videos Ihres Hundes zu nutzen.


3. Preise

  • Sie zahlen einen monatlichen Festbetrag, der auf 1 Jahr hochgerechnet ist.
  • Betriebsferien und Feiertagen werden in den Preisen nicht berücksichtigt.
  • sollten die Preise geändert werden, werden Sie mindestens 4 Wochen vorher darüber informiert.


4. Sabrinas Hundetagestätte haftet nicht für:

  • die Wohnungsschlüssel
  • Schäden/Beschmutzung/Einbruch in der Wohnung des Tierhalters, die vom eigenen Hund verursacht wurden.
  • für keine Schäden/Verletzungen, die auf Grund einer Auseinandersetzung zweier oder mehrerer Hunde zustande gekommen sind.
  • hat der Hundehalter dem Freilauf beim Spaziergang ohne Leine zugestimmt, ist dem Halter bewusst, was für ein Risiko damit verbunden ist und kann im Schadensfall kein Anspruch an Sabrinas Hundetagesstätte stellen.
  • für ein weglaufen, bei einem Spaziergang. Natürlich wird das Möglichste getan, um den Hund wiederzufinden. Der Halter wird sofort informiert.
  • wenn der Hund sich beim Spaziergang Infektionen oder Verletzungen jeglicher Art zufügt.
  • beim versterben des Hundes.
  • Das Gelände ist rundherum eingezäunt. Für den Fall, dass sich der Hund dennoch eigenständig befreit ,während der Betreuungszeit entwisch, wird keine Haftung übernommen.


5. Kündigungsbedingungen

  • Beide Seiten können das Vertragsverhältnis ohne Angaben von Gründen während der Probezeit schriftlich kündigen.
  • Der Betreuungsvertrag kann von beiden Seiten, jeweils zum Monatsanfang mit einer Frist von 30 Tagen schriftlich gekündigt werden.

6. Der Halter versichert hiermit, der rechtsmäßige Eigentümer von dem Hund zu sein. 


7. Der Hundehalter bestätigt, den Vertrag und die AGB´s gelesen zu haben.




  












 

 

 

>> Layouts und Bilder sind urheberrechtlich geschützt <<

Nach oben